Akupunktur Punkt - LU 5 - Chize - Moorsee am Fußpunkt

Meridian

Punkt

Name

Lunge

Lunge 5

Chize

Moorsee am Fußpunkt

Lage

Qualifikation

Wirkung

In der Mitte der Ellbogenfalte an der Innenkante des M. Brachioradialis

Vereinigungspunkt

Element: Wasser


- LU und MP Qi stabilisierend

- LU Qi absenkend

- wandelt Schleim um

- wandelt und leitet Feuchtigkeit

- kühlt Hitze

- LU Yin stützend

- NI Yin stabilisierend

Indikation

Technik

Gedunsenheit, Tympanie, Völlegefühl im Bauch, Keuchatmung, Periodisches Fieber, Husten, Niesen, Schnupfen, reichlich Sputum, blutiges Sputum, Kurzatmigkeit, Atemnot, Weinerlichkeit, Ashtma, Bronchitis, Schulterschmerzen innen, Epicondylitis, Knieschwellungen an der innenseite

0,3-1 Zoll senkrecht

Moxibustion möglich

Akupunktur Punkt LU 4 - Xiabai - Eingezwängte Weiße

Meridian

Punkt

Name

Lunge

Lunge

Xiabai

Eingezwängte Weiße

Lage

Qualifikation

Wirkung

1 cun unterhalb
von LU 3


- leitet Feuchtigkeit aus dem mittleren Erwärmer

- wandelt Schleim um


Indikation

Technik

Husten, Asthma, Kurzatmigkeit, Aufstoßen, Schluckauf, Brustschmerz ausstrahlend

0,3 Zoll senkrecht,

Moxibustion möglich

LU 3 - Tianfu - Versammlungshalle des Himmels

Meridian

Punkt

Name

Lunge

Lunge 3

Tianfu

Versammlungspunkt des Himmels

Lage

Qualifikation

Wirkung

3 cun unterhalb des Vorderrandes der Achselfalte an der radialen Seite des M. biceps brachii, 6 cun oberhalb von LU5, Puls fühlbar


- Qi stützend

- kühlt und bewegt Xue (Blut)

- Herz und Leber Yang absenkend

- zerstreut Wind

- wandelt Schleim und Feuchtigkeit

Indikation

Technik

Atembeklemmung, Husten mit blutigem Auswurf
Nasenbluten, Schleim-Befunde der Mitte die auf den Lungenmeridian übergehen, Müdigkeit, Schlafsucht, Vergeßlichkeit, Depression

0,4 Zoll senkrecht, Moxibustion kontraindiziert

LU 2 - Yunmen - Tor der Wolken

Meridian

Punkt

Name

Lunge

Lunge 2

Yunmen
Tor der Wolken

Lage

Qualifikation

Wirkung

1 cun über LU 1
unterhalb der Klavikula


- LU und MP Qi stützend

- LU Qi absenkend

- wandelt Schleim um

- kühlt Hitze


Indikation

Technik

Gedunsenheit von Bauch und Gliedmaßen, Übelkeit, Brechreiz, Schluckauf, Schulterschmerzen, Kurzatmigkeit, bronchiale Verschleimung, Asthma, verstopfe Nase, Bronchitis mit viel Sputum

Schräge Nadelung, Nadelspitze nach oben und außen gerichtet, Stichtiefe 0,3-1 Zoll, Moxibustion möglich

LU 1 - Zhong Fu - Versammlungshalle der Mitte

Meridian

Punkt

Name

Lunge

Lunge 1

Zhong Fu

Versammlungspunkt der Mitte

Lage

Qualifikation

Wirkung

Im 1 Intercostalraum unterhalb der Klavikula,

6 cun lateral der Körpermitte

Sammlungspunkt

LU

Verbindungspunkt

LU / MP

- LU und MP Qi stützend

- LU Qi absenkend

- wandelt Schleim um

- kanalisiert Feuchtigkeit

- kühlt Hitze

- hält die Oberfläche offen

Indikation

Technik

Gedunsenheit von Bauch und Gliedmaßen, Übelkeit, Brechreiz, Schluckauf, Schulterschmerzen, Kurzatmigkeit, bronchiale Verschleimung, Asthma, verstopfe Nase, Bronchitis mit viel Sputum

Schräge Nadelung, Nadelspitze nach oben und außen gerichtet, Stichtiefe 0,3-1 Zoll

Moxibustion möglich

Wie entsteht Übelkeit?

Bei Erbrechen und Übelkeit rebelliert nach TCM das Magen-Qi und fließt nicht - wie normal - nach unten sondern eben nach oben. Die Leber / Gallenblase ist dem Element Holz und Magen / Milz dem Element Erde. Holz kontrolliert die Erde da es sie verdrängen kann. Haben wir also eine Disharmonie in Leber / Gallenblase wirkt sich das auf den Magen aus. Das Magen Qi rebelliert und fließt aufwärts. Das Zwerchfell kontrahiert und die Magenflüssigkeit wird nach oben transportiert.

Wie bilden sich Mizellen im Darm?

Die Bildung von Mizellen wird vor allem durch die Gallensäure in Verbindung mit den Fettpartikeln hervorgerufen. Diese Gallensäure wird in der Leber aus körpereigenem oder körperfremden Cholesterin gebildet, sie setzt die Oberflächenspannung zwischen Fetten und Wasser herab und ermöglicht so eine feinere Verteilung der Fette im Dünndarm. Im Dünndarm bilden sich dann die Mizellen durch spontantes Zusammenballen der Partikel und so wird den Lipasen eine guten Angrifsmöglichkeit zur Spaltung gegeben. Außerdem stellen die Mizellen einen besseren Kontakt zur Darmschleimhaut her, sodass die Fette besser aufgenommen werden können.

Diese Frage wurde im Heilpraktikerforum gestellt

Buchtipps

Hier einige sehr interessante Bücher als Buchtipps


DTV Atlas Akupunktur

Der ›dtv-Atlas Akupunktur‹ gibt einen Überblick über die Geschichte der Akupunktur in China und in Europa. Er stellt die Grundlagen der chinesischen Medizin dar und beschreibt Indikation, Behandlung und Wirkung der klassischen Akupunkturtherapie.

Aus dem Inhalt: Geschichte der Akupunktur. Chinesische und westliche Medizin. Entsprechungssystem der Funktionskreise. Lehre von den Leitbahnen und Reizpunkten. Diagnostik. Beschreibung der Funktionskreise. Leitbahnen und Reizpunkte. Praxis und Technik. Ohrakupunktur. Westliche Erklärungsmodelle.

Der ›dtv-Atlas Akupunktur‹ wurde 1995 mit dem Prädikat »eines der schönsten deutschen Bücher« der Stiftung Buchkunst ausgezeichnet.



Ernährungstherapie mit chinesischen Kräutern

"Die Autorin Yanping Wu erläutert in diesem Buch den Zusammenhang zwischen Nahrungsmitteln und Phytotherapie. Dabei stellt sie insbesondere deren Bedeutung für die Prophylaxe und Therapie von Krankheiten umfassend und praxisorientiert dar. Ärzten und Akupunkteuren eröffnen sich so neue Möglichkeiten zu einer natürlichen, erfolgreichen Behandlung." (Natur-Heilkunde Journal)

Ernährung als Therapie Nahrungsmittel und Phytotherapie - erstmals wird in diesem Buch ihre Bedeutung, nicht nur zur Prophylaxe, sondern vor allem zur Therapie von Krankheiten umfassend und praxisorientiert dargestellt. Dabei beschränkt sich die Autorin nicht auf die bloße Beschreibung der Nahrungsmittel, sondern fasst Nahrungsmittel und Kräuter indikationsorientiert zu leicht anwendbaren Rezepten zusammen. Alle Rezepte auch auf CD-ROM zum Ausdrucken für Ihre Patienten!





Chinesische Hausmittel / Heilmittel aus dem Reich der Mitte

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist beliebter denn je. Die Autorinnen zeigen, wie man ihre Vorteile schnell und unkompliziert nutzen kann, ohne sich erst umfassend über Theorie und Praxis informieren zu müssen.

Ob es darum geht, Erkältungen vorzubeugen, einen morgendlichen Kater zu lindern, das Haar zu kräftigen, Streß besser zu bewältigen, das Gewicht zu reduzieren oder den Schlaf zu verbessern – die Chinesen kennen für jedes Problem eine Fülle von Hausmitteln und einfachen Übungen, um es schnell und ohne großen Aufwand in den Griff zu bekommen. Dieses Buch ist ein echtes »Schatzkästlein« an bewährten Rezepten für Gesundheit und Wohlbefinden – ergänzt von zahlreichen Abbildungen, die die Anwendung erleichtern.

»Dieses Buch ist ein echtes "Schatzkästchen" an Tipps und Rezepten für Gesundheit, Schönheit und Wohlbefinden. Die vorgestellten Methoden sind ebenso sanft wie wirksam.« Die Aktuelle



Der Gelbe Kaiser: Das Grundlagenwerk der Traditionellen Chinesischen Medizin

Während unsere Schulmedizin durch eine immer aufwendigere Technologie einzelne Symptome zu kurieren sucht, bemüht sich die Traditionelle Chinesische Medizin um eine ausgewogene Behandlung von Körper, Geist und Seele. Im Neijing »Des Gelben Kaisers Klassiker der Medizin« sind die theoretischen Grundlagen und praktischen Verfahren der Traditionellen Chinesischen Medizin auf exemplarische Weise zusammengefasst. Der Wissensschatz dieses großartigen Werkes soll von Huangdi, dem legendären »Gelben Kaiser« (um 2600 v.Chr.) zusammengetragen worden sein. In einem langen Lehrgespräch mit seinem Minister Qi Bo lotet er »die tiefsten Gründe der Natur, die Ursachen von Leben und Tod, von Krankheit und Gesundheit« aus. In 81 Kapiteln behandelt der Dialog zwischen Kaiser und Minister alle physiologischen, psychologischen, diagnostischen, therapeutischen und ethischen Fragen, die im Zusammenhang mit Gesunderhaltung, Krankheit und Heilung des Menschen von Bedeutung sind.





Das große Buch der chinesischen Medizin: Die Medizin von Yin und Yang in Theorie und Praxis

Ein Standardwerk chinesischer Heilkunst von einem namhaften Experten. Klar und leicht verständlich werden die Grundprinzipien fernöstlicher Medizin in Theorie und Praxis erläutert und für den westlichen Leser praktisch nutzbar gemacht. .




Die Organe des Körpers nach TCM

Die Organe des menschlichen Körpers arbeiten normalerweise im Einklang und bilden eine harmonische Landschaft innerhalb des Körpers. Sie erhalten die Körperfunktionen aufrecht, und der Körper bleibt gesund. Zu den Körperfunktionen zählen u.a.:

Verbreiten und Speichern
Bewahren und Umwandeln
Absorbieren und Ausscheiden
Aufsteigen und Absteigen
Aktivieren und Beruhigen

Nach der chinesichen Medizin ist ein Körper gesund, wenn all diese Funktionen im Einklang stehen und miteinander harmonisieren. Kommt eine dieser Funktionen aus dem gleichgewicht lässt sich dies anhand von Zeichen und Symptomen erkennen. Die chinesische Typenlehre erkennt Disharmonien bereits vor dem richtigen Ausbruch der Krankheit und kann bei richtiger Therapie davor schützen.

Die Organe werden in der chinesischen Medizin in 5 Yang und 6 Yang Organe welche einander zugeordnet sind

Yin - Yang
  • Herz - Dünndarm
  • Lunge - Dickdarm
  • Milz - Magen
  • Leber - Gallenblase
  • Nieren - Blase
  • (Herzbeutel) - Dreifacher Erwärmer
Die Aufgabe der Yang Organe ist es die Nahrung zu verdauen zu transportieren und auszuscheiden. Hierbei werden die reinen von den unreinen Anteilen getrennt. Die reinen Essenzen steigen auf die trüben Bestandteile werden über Darm und Blase ausgeschieden.

Die Yin Organe liegen tiefer im Körper und sind für die Erhaltung des Qi und die Speicherung der Körpersubstanzen verantwortlich; hierzu zählen u.a.:

Qi
Xue (Blut)
Jing (Essenz)
Shen (Geist)
Mut

weitere Informationen zu den Organen finden Sie in dem sehr verständlich geschriebenen Buch von Ted. J. Kaptchuk - Das große Buch der Chinesischen Medizin

Akupunktur bei Depressionen

Mehrere klinische Studien haben bereits bewiesen, dass Akupunktur bei der Behandlung von Depressionen gute Dienste leistet. Dies ist darauf zurück zu führen, dass Depressionen meist einen Mangel im Energiehaushalt - besonders der Nieren-Energie - zurückzuführen sind und daher mit einem Ausgleich der Energie durch Akupunktur nach und nach wieder behoben werden können.

Besonderes Augenmerk ist dabei auf 2 Punkte zu legen DAZHUI und CHANQIAN. Wenn diese beiden Punkte beim Schröpfen eine blassgraue Farbe annehmen, anstatt dunkelviolett oder rosa zu sein können wir erkenne, dass die Verbindung des Kanals unterbrochen ist und das Qi stagniert.

Hier ist es wichtig den Haupt-Yang Kanal das Gouverneurgefäß zu behandeln und aufzubauen. Nach und nach sollte sich die Farbe beim Schröpfen ändern bis schließlich das Qi wieder ausreicht um diese Regionen richtig zu versorgen.

Meist stellt sich schon bei den ersten Behandlungen eine Verbesserung der Stimmung ein welche sich nach und nach Bemerkbar macht und sich wieder in Ihr Leben integriert.


Akupunktur zur Stärkung der Lebensenergie YANG - bei Depression, Schwäche und Angst

Akupunktur zur Stärkung der Lebensenergie YANG - bei Depression, Schwäche und Angst

Mit der Akupunktur haben wir ein Instrument, mit dem wir ganz leicht die eventuell blockierten oder stagnierenden Energien unseres Körpers in Bereiche zu lenken, die dies benötigen. Dadurch werden die entsprechenden Meridiane mit speziellen Techniken entweder tonisiert oder sediert (Energie zerstreuen). Dies geschieht nach einem festen Modell, dass sich entweder aus der Theroie von Yin und Yang oder den 5 Elementen ableitet.

Viele Menschen leiden unter Depressionen oder Stimmungen, die eher dem Yin-Charakter zuzuschreiben sind. Man sieht, dass diese Menschen, obwohl sonst sehr agil, sich mehr und mehr zurück ziehen und für sich bleiben. Diese Menschen sind auch tagsüber meist schläfrig, der Körper wirkt aufgedunsen und schlaff. Insgesamt machen sie einen sehr müden und kaputten Eindruck obwohl sie sich vielleicht körperlich gesund fühlen.

Bei diesen Menschen ist höchstwahrscheinlich die Yang Energie blockiert oder stagniert. Die Yang Energie macht die Menschen und die einzelnen Zellen aktiv und lässt sie auf hochtouren arbeiten. Yang Menschen stehen ständig unter Strom müssen immer was machen und sich bewegen. Sie sind auch sehr mitteilsam.

Es ist also notwendig die goldene Mitte zu finden.
In der Akupunktur finden wir den Meridian zum Yang Aufbau am Rücken. Und zwar sprechen wir vom Gouverneurgefäß oder der Leitbahn der Steuerung. Zur Behandlung ist es primär wichtig den Meridian zu treffen, also genau in der Mitte der Wirbelsäule in die kleinen Vertiefungen zu punktieren. Die Nadel kann im Schnitt 1-2 Zoll tief eingeführt werden wobei stehts vorsicht zu walten hat. Man beginnt beim Dazhui (Bailao) Punkt zwischen den Schulterblättern und arbeitet sich langsam hinab bis zum Changqiang Punkt an der Spitze des Steißbeins. Zustätzlich können noch einig Su-Punkte bearbeitet werden, die sich jeweils links und rechts der Wirbelsäule befinden. Hierzu gibts demnächst einen extra-Blog

Der erste und der letzte Punkt stellen eigentlich die Hauptpunkte dar; wenn diese beiden Punkte energetisch voneinander getrennt sind kommt es zu Depressionen und Energieschwäche. Durch Akupunktur haben wir die Möglichkeit diese beiden Punkte wieder zu vereinen und den Körper insgesamt aufzubauen. Meist merken die Patienten nach einiger Zeit, dass sie abnehmen und ihr Körper sich fester und aktiver anfühlt. Wenn die Wirkung so ist hat man sein Ziel erreicht und die Balance zwischen Yin und Yang wieder hergestellt.



Wege aus der Angst - eine Anleitung zur Selbsthilfe

Was tun bei Angst


Kostenlosen Erfahrungsbericht Downloaden


Ist man wirklich von Medikamenten abhängig oder gibt es natürliche Wege aus der Angst?

Haben Sie sich eine ähnliche Frage auch schon öfter gestellt?

Treten Sie aus dem Teufelskreis der Angst aus – ganz ohne Medikamente.

Lernen Sie die Kräfte der Natur zu nutzen um ihren Alltag zu meistern

Finden Sie heraus,
welchen Ursprung ihre Angst hat.

Lernen sie was zB. die
Chinesische Medizin zur Angst zu sagen hat.


Warum ich dieses Buch geschrieben habe...

„Das kann mir selbst nie passieren!“, dachte ich noch vor einigen Jahren, als mir eine Freundin von ihren Angstproblemen erzählte. Bis sie mich selbst erwischte – DIE ANGST.


Kostenloses Ebook


Die Wandlung vom geistig Ausgeglichenen zum Angstpatienten passiert meist schleichend und langsam, und zwar so dass man es Anfangs gar nicht mitbekommt bis plötzlich eine Panikattacke oder Angststörung auftaucht. Ganz über Nacht wird hat man anscheinend die Kontrolle über seinen Geist verloren und ist heftigsten körperlichen Reaktionen ausgesetzt, die man so vorher nicht gekannt hat. Da ich selbst vor einiger Zeit unter sehr unangenehmen Angstattacken litt ist es mir ein großes Anliegen meinen Weg aus der Angst aufzuschreiben und zu veröffentlichen. Es wird kein hochwissenschaftliches Werk werden, sondern einfach nur meine Erfahrungen im Umgang mit der Angst wiedergeben und Tipps und Tricks zur Selbsthilfe aufzeigen. In den letzten Jahren ist mir erst aufgefallen wie viele Menschen täglich mit Ihrer Angst zu kämpfen haben, und wie vielen es nicht gelingt diese in den Griff zu bekommen. Ich bin mir sicher, dass dieser Ratgeber einigen Menschen einen hilfreichen Weg aus der Angst zeigen wird.

Sagen Sie NEIN zu Abgrenzung und Rückzug. Wir gehen nach vorne und stellen uns unserer Angst. Ich helfe Ihnen dabei…


Frühling: Vorsicht Windgefahr - Was tun bei Erkältung im Frühling

Achtung im Frühling!

Gerade in den ersten Sonnentagen im Jahr sind wir versucht unsere Winterkleidung in die Ecke zu werfen und die Sommerklamotten anzuziehen. Doch dies birgt große Gefahren für die Gesundheit.

Nach der chinesischen Medizin ist der Frühling der Leber zugeordnet und die Leber reagiert sehr empfindlich auf Wind. Gerade die Frühlingswinde sind oft Ursachen von Erkältungen also schützt euch davor. Gerade der Bereich des Kopfes ist sehr empfindlich für Wind Angriffe. Das Pathogen Wind greift die äußeren Leitbahnen (Fu) an und wandert von dort Tag für Tag tiefer in den Körper, wenn Sie ihn nicht vorher "rausschwitzen".

Symptome von pathogenem Wind sind Empfindlichkeit gegen Wind und Kälte, Spannung in Nacken und Schultergegend, Kopfschmerzen etc. Jeder von uns kennt die typischen Zeichen einer beginnenden Erkältung.

Es ist in den ersten Tagen leicht möglich den Wind zu vertreiben. Hierzu empfiehlt sich die schweißtreibende Wirkung von Ingwertee bzw. Sauer-Scharfer Suppe und ein anschließende Schröpfung der Nacken/Schulter Region.

Akupunktur Ausbildung in Berlin

Hier ist eine super Adresse um die Akupunktur so zu lernen wie sie wirklich sein soll. Weg von der Rezeptakupunktur hin zur traditionellen ganzheitlichen Akupunktur. Ling Rong Liang leitet LIATCM (Liangs Internationale Akademie für traditionelle chinesische Medizin) und hat lebenslange Erfahrung im Bereich der Chinesischen Medizin.

www.liatcm.de

Ausbildung Chinesische Medizin

Ausbildung Chinesische Medizin:

Eine Ausbildung zur Traditionellen Chinesischen Medizin dauert in der Regel mehrere Jahre. Für Menschen aus unserem Kulturkreis braucht es schon längere Zeit um einfach nur das Konzept der TCM zu erfassen, da es sich ja grundlegend zu der westlichen Medizin unterscheidet. Man muss lernen verschiedenste Zeichen des Körpers in den kleinsten Nuancen unterscheiden zu können, und das braucht Übung. So werden zB. in der chinesischen Medizin bestimmt Symtome und Zeichen gewertet und die sozialen und emotionalen Gesichtspunkte ebenso einbezogen wie die momentane Jahreszeit und körperliche Verfassung.

Die Chinesische Medizin hat für Ihre Symptome und Krankheiten oft sehr interessante bildhafte Ausdrücke, die dem chinesischen Denken entsprechen, mittels welcher jedoch selbst komplizierte Krankheitsverläufe einfach und verständlich formuliert werden können.

Bisher wurde die TCM Ausbildung in Heilpraktikerkursen und Akademien angeboten seit einiger Zeit gibt es jedoch auch eine Akupunktur Universität in Wien und in Berlin und erstmals hat man die Möglichkeit chinesische Medizin zu studieren. Mit dem Universitätsstatus gibt es nun auch die Möglichkeit die Wirksamkeit von TCM und Akupunktur wissenschaftlich zu untersuchen und nachzuweisen und so wird es vielleicht auch bald mehr Kassenleistungen in diesen Bereichen geben.


Social Bookmark Button

Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation WHO Akupunktur

Indikationen
für die Akupunktur
nach Empfehlung der WHO
    Atemwegserkrankungen
    • akute Sinusitis
    • akute Rhinitis
    • Erkältungen
    • akute Tonsillitis
    • akute Bronchitis
    • Bronchialasthma
    Augenerkrankungen
    • akute Konjunktivitis
    • Retinitis
    • Myopie (bei Kindern)
    • Katarakt
    Munderkrankungen
    • Zahnschmerzen
    • Schmerzen nach Zahnextraktion
    • Gingivitis
    • akute und chronische Pharyngitis
    Magen-, Darmerkrankungen
    • Oesophagus- und Cardiaspasmen
    • Schluckauf
    • Gatsroptosis
    • akute und chronische Gastritis
    • gastrische Hyperazidität
    • chronischer Duodenalulcus (Schmerzerleichterung)
    • akuter Duodenalulcus (ohne Komplikationen)
    • akute und chronische Colitis
    • akute bakterielle Dysenterie
    • Obstipation
    • Diarrhoe
    • paralytischer Ileus
    Neurologische und Skelettmuskelerkrankungen
    • Kopfschmerzen
    • Migraine
    • Trigeminusneuralgie
    • Facialisparese (Frühstadium d.h. innerhalb 3-6 Monaten)
    • Paresen nach Schlaganfall
    • periphere Neuropathien
    • Folgen von Poliomyelitis (Frühstadium, d.h. innerhalb 3-6- Monaten)
    • Morbus Meniere
    • neurogene Blasendysfunktion
    • nächtliche Enuresis
    • Intercostalneuralgien
    • Hals-, Arm-Syndrome
    • "frozen shoulder"
    • Tennisellbogen
    • Sciatica
    • tiefe Rückenschmerzen
    • Osteoarthritis

      Quelle: WHO Akupunktur

Heilung durch Akupunktur und Chinesische Medizin - ein Infoblog

Dieser Blog soll eine Sammlung von nützlichem Wissen rund um Traditionelle Chinesische Medizin und Akupunktur werden in dem ich alle meine Erfahrungen und mein Wissen rund um diese Themen allen zugänglich machen möchte, da ich denke, dass dies für viele von Vorteil sein wird! Ich freue mich auf eure Mitarbeit und Anregungen. Gerne gehe ich auf bestimmte Themen ein.



Die Chinesische Medizin ist über weit mehr als 5000 Jahre aus dem Wissen des chinesischen Volkes entstanden und von einen Kaiser Namens Huang-Di zusammengetragen. Huang-Di hat dieses Wissen zusammen mit seinen Ministern und Ratgebern gesammelt und das "Nei Jing" (Der Gelbe Kaiser) ist entstanden. Dieses Nei Jing stellt noch immer die Grundlage der TCM und Akupunktur dar und alles was im Nei Jing steht ist auch noch heute aktuell und von klinischem Nutzen. Ich werde einige Ausschnitte aus dem Nei Jing besprechen und mit euch diskutieren.

Neben der TCM und Akupunktur werde ich weitere sehr hilfreiche Tipps und Tricks zur Selbsthilfe aufzeigen und einige Naturheilverfahren aus verschiedenen Kulturen vorstellen!

Ich freue mich bereits auf eine tolle und vor allem gesunde Zeit mit euch!

Beste Grüße

Mike