Affirmationen und positive Selbstbeeinflussung verändern Ihr Leben!

Manchmal empfinde ich das Bedürfnis in Meditation zu gehen und durch Affirmationen mein Wesen, mein Denken, mein Emfpinden sprich mein Leben zu verändern. Die Kraft des Geistes und die Kraft der Affirmationen ist eine Macht, die wir nicht unterschätzen sollen, denn wir sind in der Lage zu bestimmen, was wir denken und fühlen. Es ist möglich durch Affirmationen seine persönliche Einstellung zu gewissen Dingen zu ändern, und somit wieder emotional frei zu sein um Herausforderungen zu bewältigen. Eine einfache Methode der positiven Selbstbeeinflussung ist die Meditation, durch welche wir die notwendige Ruhe erhalten um die Affirmationen direkt in das Unterbewusstsein zu pflanzen um daraus seine Früchte zu ernten. Lassen Sie dem Unterbewußtsein jedoch ein wenig Zeit um diese Früchte wachsen zu lassen.

Ein Beispiel für eine positive Selbstbeeinflussung:

Ein Geschäftsmann lebt seit längerer Zeit zurück gezogen und ist von Ängsten und Sorgen geplagt. Jedes Mal wenn er einen Versuch unternommen hat ein neues Geschäft zu starten oder einen Kunden zu überzeugen kam es zu einer Absage. Mittlerweile hat er schon so eine Angst vor diesen Absagen bekommen, dass er erst gar keine neuen Versuche mehr unternimmt.

Eines Tages beschließt er zur Ruhe zu kommen und ein wenig zu meditieren. Er liegt sich auf seine Couch, die er die letzten Wochen schon fast nicht mehr verlassen hat und lässt seinen Gedanken freien Lauf. Einst hatte er von der Möglichkeit gehört mit Affirmationen seine Einstellung zu ändern und er versuchte durch die Meditation herauszufinden wo eigentlich seine Blockaden lagen. Als er sich ganz unvoreingenommen auf alles eingelassen hat was ihm sein Geist vorgespielt hat ist er zu dem Entschluss gekommen, dass alleine die Angst vor Absagen ihn dazu treibt, nicht mehr aus dem Haus zu gehen um seine Geschäfte zu tätigen. Er beschließt sich folgendes immer und immer zu suggerieren:

"Ich nehme jede Herausforderung an, auch wenn sie mir eine Niederlage bringen könnte - und Sie wird mir Gewinn bringen."

"Jeden morgen wache ich auf und freue mich auf die Herausforderungen die ich wieder erfolgreich Meistern werde."

"Alle Ängste und Sorgen verlassen mein Wesen weil ich voll Zuversicht und Optimismus bin."

Die wiederholte Suggestion dieser drei Sätze hat schon während der Meditation seine Erfolge gebracht. Er hat es geschafft seine emotionale Einstellung komplett zu ändern, sodass es ihm nun schon fast ein Verlangen ist sich nach außen zu wagen und die Menschen von seinem Produkt zu überzeugen. Jedes Mal wenn er daran denkt mit seinen Kunden zu sprechen fühlt er keine Angst mehr sondern Freude und Zuversicht auf einen Erfolg.



Ich selbst habe die Erfahrung gemacht, dass Affirmationen umso wirksamer sind umso phantasievoller Sie dabei vorgehen. Stellen Sie sich die verwirklichten Situationen bildlich vor und lassen Sie vor sich schweben. Denken Sie an eine Situation in der Sie sich bisher unwohl gefühlt haben und affimieren sie den positiven Gedanken so lange, bis sich ihre Emotion zu dieser Situation geändert hat. Freuen Sie sich danach darüber, dass sie es geschafft haben Ihre Einstellung zu ändern und sie haben schon den nächsten Erfolg damit. Sprich - je mehr Emotion sie in den Wunsch legen umso mehr Erfolg werden Sie bei der Verwirklichung erzielen.

1 Kommentar:

  1. Lat. "affirmare" heißt "bestärken". Affirmations-worte oder -sätze können mich also wunderbar in einer Entwicklung be-stärken, die ich als sinnvoll für mich erkannt habe. Mit meinem Geist kann ich so die Geisteskräfte genau dahin lenken, wo sie stärkend wirken sollen. Als Ich-kann-Schule-Lehrer beobachte ich seit Jahrzehnten, wie schon jedes kleine Kind seiner guten Entwicklung Kraft geben kann nicht bloß durch abstrakte Sätze sondern indem es sich ausmalt und sich hineinfühlt, wie es GUT wird. Wenn wir durch eine abstrakte Papierpädagogik dies nicht alles auseinandergerissen hätten, würde der Mensch ohnedies "ganzheitlich" denken und nicht abstrakt. Wir preisen immer abstrakt das abstrakte Denken, aber konkret lenkt es uns zuerst einmal nur vom ganzheitlichen Denken ab. Bei meinen jahrzehntelangen Arbeiten mit der Autosuggestion, besonders in der hohen Qualität von E.Coué, ist deutlich geworden, wie sehr die künstliche Pädagogik einen natürlichen Umgang des Menschen mit seinen Kräften und Talenten stört bis boykottiert. Das immer nur mit Mentaltechniken etwas auszuflicken wird der Realkität nicht gerecht. Wir müssen die SUGGESTIVE QUALITÄT von allem, was wir tun, erkennen, beachten und eben in einem neuen Geist mit uns und unseren Talenten umgehen lernen. Guten Erfolg dafür wünsche ich allen.
    Franz Josef Neffe

    AntwortenLöschen