Neurodermitis - Urpsrung und neueste Therapien aus der TCM

Ich habe selbst auch seit meiner Kindheit Neurodermitis und Asthma und war auch schon einige Male deswegen in Behandlung! Bisher ist mir von der Schulmedizin nur soweit geholfen worden, als dass sie mir in akuten Schüben ermöglichte hat aus diesem Kreis des Juckens und Kratzens auszubrechen und mich mit Medikamenten ruhig zu halten" Sprich Antihistamine und Cortison. Als ich einmal in Salzburg in eine Klinik musste, da mein gesamter Körper von einer Herpes Zoster Infektion überfallen wurde (und ich meine wirklich der gesamte Körper) wurde an mir ein neues Cortisonähnliches jedoch nicht cortisonhaltiges Präparat ausgetestet, welches auch sehr gut geholfen hat, den Juckreiz zu mildern.

Die Theorie, dass Neurodermitikern durch bestimmte Diät geholfen werden kann ist nicht neu und mindestens so alt wie die Krankheit selbst! Immer schon dachten Menschen alleine durch die Ernährung heilen zu können. Im Grunde ist es richtig, es kommen keine neuen Allergien vor wenn der Körper nicht mit allergenen in Verbindung gebracht wird doch stellt sich die Frage warum er überhaupt allergisch reagiert.

Eine allergische Reaktion und Juckreiz kommt nach der chinesischen Medizin (TCM) nur vor, wenn der Körper (das Qi des Körpers) nicht mehr die Möglichkeit hat diese Allergene zu verarbeiten. Es ist ja auch möglich im Laufe des Lebens eine neue Allergie zu bekommen oder Allergien zu verlieren. So sind diese also keine feststehenden Gegebenheiten. Es ist möglich (ich habs selbst erlebt) durch kontinuierlichen Aufbau der Körperenergie dem Organismus so viel Energie zur verfügung zu stellen, dass er diese Allergene ganz ohne schwierigkeiten verarbeiten und ohne Reaktion passieren lassen kann. So habe ich beispielsweise eine Allergie auf Kiwi, die ich seit meiner Kindheit habe, verloren.

Des weiteren spricht die TCM von - Kälte die den Körper befällt - ! Sprich von Kälte (physische Kälte) die die Nierenenergie so weit befallen und geschwächt hat, dass sich dies negativ auf Lunge und Darm auswirkt. Lunge und Dickdarm sind in der TCM ein fixes Gespann welche sich gegenseitig beeinflussen. Die Lunge ist die Mutter der Nierenenergie. Kann die Lunge das Qi nicht mehr hinabführen kommt es zu asthmatischen Zuständen - welche in den meisten Fällen mit Neurodermitis einhergehen. Anscheinend ist Neurodermitis ein Phänomen, dass besonders in kälteren Nationen vorkommt und von Eltern auf Kinder übertragen wird. Wir sprechen in der TCM von vererbten Jing, welches die Grundlage des neuen Körpers bildet. Über Generationen hatte die Kälte die Möglichkeit in den Körper einzudringen und sich dort festzusetzen. Der Juckreiz ist nach TCM der Versuch des Körpers sich der Kälte zu entledigen - kratzen hilft hierbei ganz gut, weil es die Poren öffnet und das Pathogen kann entweichen. Jedoch ist eine Therapie unbedingt notwendig um diese tief sitzende Kälte zu vertreiben.

Eine Therapie bei Neurodermitis mit starkem Juckreiz ist eine langwierige Sache, jedoch ist es nicht schwer diese in das Leben zu integrieren. Wir sollen also diese tiefsitzende Kälte austreiben indem wir den Körper ständig wärmen. Ziehen Sie sich warm an, sodass sie leicht ins Schwitzen kommen - Sie werden sich auf jeden Fall daran gewöhnen, anfänglich kann es sein, dass sie stärkeren Juckreiz empfinden, aber wie oben schon erwähnt ist das eine natürliche Reaktion - nach und nach werden Sie jedoch erfahren, dass die Schübe immer weniger und immer leichter werden! Als perfekte Therapie hat sich für mich eine Qi-Aufbau-Kur mit Akupunktur und Moxibustion entlang der Wirbelsäule herausgestellt.

1 Kommentar:

  1. Danke für Euren Beitrag, wir freuen uns immer, wenn Wissen zur Neurodermitis verbreitet wird!

    Es gibt einfach so viele verschiedene Möglichkeiten, die Krankheit zu behandeln. Natürlich hilft bei jedem etwas anderes. Und gerade deswegen ist es wichtig, sich nicht entmutigen zu lassen, und weitere Behandlungen auszuprobieren.

    AntwortenLöschen